Erinnerungsprobleme treten auf:

  • Immer häufiger werden Gegenstände gesucht, die verlegt werden.
  • Bekannte Namen, Geburtsdaten oder Telefonnummern werden vergessen.
  • Kurz zurückliegende Ereignisse können nicht mehr erinnert werden.

 

Probleme bei gewohnten Abläufen:

  • Routineabläufe, wie das Bedienen einer Kaffeemaschine, des Backofens oder das Zubereiten einer Mahlzeit, können nicht mehr eigenständig erledigt werden.
  • Die Körperpflege wird vernachlässigt.
  • Die Kleidung wird unangemessen ausgewählt.
  • Das Bedienen des PKW bereitet Schwierigkeiten.

 

Zeitliche und örtliche Orientierungsprobleme:

  • Der gewohnte Weg zur Gymnastikgruppe, Supermarkt oder Frisör wird nicht mehr gefunden.
  • Das aktuelle Datum wie das Jahr oder die Uhrzeit können nicht mehr benannt werden.
  • Nervöses Umherlaufen in der Nacht, häufiges Schlafen am Tag weisen auf einen verschobenen Tag-Nacht-Rhythmus hin.
  • Gegenstände werden an ungewöhnliche Orte gelegt, z. Bsp. der Haustürschlüssel wird in den Kühlschrank gelegt.

 

 Sprachprobleme:

  • Gegenstände können nicht mehr benannt werden, es folgen umständliche Umschreibungen.
  • Gesprächsthemen werden häufig gewechselt.
  • Innerhalb eines Gespräches geht häufig der rote Faden verloren.

 

Probleme mit der Beurteilung von Situationen:

  • Gefahren im Straßenverkehr werden nicht mehr erkannt und falsch eingeschätzt.
  • Der Bezug zum Wert des Geldes geht verloren.